Paperweight - Briefwaage
Durch die Flexibilität des Substrats und aufgedruckten Dehnungssensoren und einer Anzeige entsteht eine Briefwaage.

Snooze - Wecker
Der ganze Wecker wird zum Schalter - das ganze Produkt wird zum Interface für die Interaktion.

Calc - Taschenrechner
Der gute alte Taschenrechner – neu interpretiert. Aus einem 2-Dimensionalem und flexiblem Basismaterial entsteht ein einfacher 2½-Dimensionaler Taschenrechner mit einem haptischen ZIffernblock und einer taktilen Rückmeldung.

Time - Wanduhr
Eine große Wanduhr wird zum unaufdringlichen und spielerischen Raumelement.

Dim - Faltleuchte
Technologie- und materialbedingt ist eine manufakturelle Bearbeitung und Umformung von Elektronik möglich. Durch Faltung und Knicken entstehen filigrane Leuchtobjekte, die traditionelle Formen aufgreifen, diese aber auf neuartige Weise realisieren.

Falten - One crease - Nachttischlampe
In letzter Konsequenz werden diese Leuchtobjekte zu geformtem Licht.

Flat - Brettspiele
Ein- und Ausgabe – Touchscreen und Anzeige, die Grundelemente jeder Interaktion, werden durch gedruckte organische Elektronik leicht, flexibel und günstig.

Klient
ma ma interactive system design, Frankfurt; Mareike Gast Industrial Design, Frankfurt
Branche
Design & Beratung
Jahr / Dauer
2012 / 3 Monate
Typ
Produktentwicklung
Charakter
Demonstrator / Studie / Konzept
Aufgabenfelder & Tätigkeitsbereiche
Analyse & Evaluierung, Konzeption, Produktgestaltung, Strategieentwicklung, User Experience Design
Methoden
Designbriefing, Recherche, Workshops, Zielgruppenanalyse
Technik & Technologien
Gedruckte Elektronik
Team
Stefan Karp
Projektpartner
Fraunhofer IAP – Danny Krautz, Mareike Gast Industrial Design, TU Chemnitz Lehrstuhl Marketing und Handelsbetriebslehre – Dr. Kerstin Klaus, TU Chemnitz Professur Digitale Drucktechnologie und Bebilderungstechnik – Jens Hammerschmidt