VDID Werkstattgespräch bei ma ma

/wp-content/themes/mamanet

Wir freuen uns, am 28. Januar Kollegen des Verbandes Deutscher Industrie Designer e.V. und des Netzwerks Design to Business bei uns zu Gast zu haben.

Der Abend wird unter dem Vorzeichen der Digitalisierung und Erweiterung unserer Produkte mit und durch Software stehen.

Ich selbst werde einen einen kurzen Einblick in einige der Herausforderungen geben, die sich durch die Integration von Software in unsere Produkte abzeichnet und stelle dar, wie wir bei ma ma bei der sprichwörtlichen Verbindung von Atomen und Bits vorgehen.

Ein zweiter Impulsvortrag kommt aus unserem Netzwerk von Krys Kozlowski, mit dem wir als Sounddesigner bereits in verschiedenen Projekten zusammengearbeitet haben.
Krys führt unter dem Titel “Sound im UX Design – Funktion, Semantik, Marke” ein in die Fragestellungen und möglichen Vorgehensweisen zur auditiven Kommunikation von Funktionen und ihrer Bedeutung für die Usability.

Rückblick – World Usability Day Frankfurt 2015

/wp-content/themes/mamanet

Ein Rückbllick auf den von uns organisierten World Usability Day Frankfurt im Museum Angewandte Kunst ist nun auf der Website www.wud-frankfurt.de zu finden.

Hier stehen auch einige der Vorträge zum Download bereit.


Daneben haben die German UPA und der Verband Deutscher Industrie Designer jeweils einen kurzen Bericht veröffentlicht:

www.worldusabilityday.de/rueckblick/rueckblick-2015/

www.vdid.de/archiv/index.php?v=1252

Connecting: on the Future of Ux

‚Connecting‘ is a »short film from Bassett & Partners that explores trends in UI, Interaction, & Experience Design«. Remarkable, that all the players are talking about Mark Weisers Vision of »Calm Technologies« from ’96 and it’s still the future…
But see yourself…

Plus: FastCoDesign has published an article on the documentary: 8 Insights About The Coming Era Of Interactive Design

MENSCH & COMPUTER 2011 – ÜBERMEDIEN ÜBERMORGEN

Aufruf zur Teilnahme
Chemitz, 11.-14. September 2011

»Medien bestimmen zunehmend unser Leben. Ihre Vielfalt und Möglichkeiten bieten gleichsam Chancen wie Risiken. So kann aus einem reichen Repertoire geschöpft werden, um Informationen medial zu transportieren. Gleichzeitig wird ihre Nutzung zunehmend komplex.
Thema der Tagung sind Medien – ihre Möglichkeiten, ihre Gefahren, ihre Nutzung, ihr Einfluss auf unser Leben und unser Einfluss auf sie, heute und vielmehr noch morgen und übermorgen.«

Die Konferenz »Mensch & Computer« der Gesellschaft für Informatik (GI) findet gemeinsam mit dem »UPA Track« der Usability Professionals und den Thementrack »Entertainment Interfaces« statt. Beiträge umfassen Vorträge zu Forschungs- und Praxisergebnissen, Kurzbeiträge zu innovativen, noch laufenden Arbeiten, Systemdemonstrationen, Workshops und Tutorien.

Wie in jedem Jahr seit 2006 freue ich mich darauf, die Mensch & Computer durch meine Arbeit im Programmkomitee unterstützen zu können.

Programminfo und Registrierung unter http://uebermedien.org/
Call for papers unter http://uebermedien.org/call-for-papers/

IT TWENTY-TWENTY

Oracle hat mit »IT 2020: Technology Optimism: An Oracle Scenario« ein lesenswertes White Paper veröffentllicht, in dem die MItarbeiter in kurzen Essays ihre durchaus subjektiven Ideen, Konzepte und Perspektiven für die IT im Jahre 2020 skizzieren…

DRAWDIO – TURNING EVERYTHING INTO MUSICAL INSRUMENTS

»Imagine you could draw musical instruments on normal paper with any pencil (cheap circuit thumb-tacked on) and then play them with your finger. The Drawdio circuit-craft lets you MacGuyver your everyday objects into musical instruments: paintbrushes, macaroni, trees, grandpa, even the kitchen sink…«
Read more


HOLOGRAPHISCHES DISPLAY PROJIZIERT FÜHLBARE 3D-BILDER

Holographische Regentropfen, die man fühlen kann, versprechen Forscher der Universität Tokio mit ihrem „Airborne Ultrasound Tactile Display“. Es zeigt dreidimensionale Bilder im freien Raum, die auf der Haut spürbar sind.
Der Artikel ist zu finden unter: http://www.golem.de

NEUE WEARABLES VON MIT’S FLUID INTERFACES GROUP

Pattie Maes, Leiterin der Fluid Interface Group des MIT Media Labs zeigt in ihrem TED-Vortrag den Entwicklungsstand der nächsten Generation der Wearables.
Etwas smoother als die Oldtimer Thad Starner, Steve Mann & Co,  aber nach wie vor verbunden mit den alten Problemen des allzu technoiden Konzepts und nicht wirklich viel weiter…